Die Popularität von Instagram wächst nach wie vor rasant. Die von Kevin Systrom und Mike Krieger im Jahre 2010 entwickelte App, hat im letzten Jahr endlich die 1 Milliarde Nutzer geknackt. Dieser Erfolg ist nicht verwunderlich. Das auf visuellen Inhalten basierende soziale Netzwerk ist immer am Puls der Zeit und integriert auch gerne bei Nutzern beliebte Features seiner Konkurrenten in die eigene App.

Diesen Erfolg nutzen immer mehr Unternehmer, um ihre Produkte zu bewerben und die eigene Reichweite zu steigern. Im Folgenden haben wir die unserer Meinung nach wichtigsten Tipps zusammengestellt, mit denen Sie die Vorteile von Instagram 2019 optimal nutzen können.

Jährliche Nutzerzahlen von Instagram seit 2011. Quelle: Statista

#1 Story-Ads auf dem Vormarsch

Die Einführung der Story-Funktion im Jahre 2016 gehört mittlerweile zu den Kern-Features von Instagram. Ein brillanter Schachzug, denn längst erfreute die Möglichkeit, kurze und zeitlich begrenzt sichtbare Posts zu teilen in einer anderen App die Nutzer. Die Idee hat sich der Tech-Gigant nämlich vom Konkurrenten Snapchat abgeguckt.  Seitdem werden Instagram Stories von über 400 Millionen Menschen täglich angesehen: Tendenz steigend! Da eine Story nur für einen Zeitraum von 24 Stunden verfügbar ist, wird zudem Druck auf den Nutzer ausgeübt, jeden Tag in der App nach Neuigkeiten Ausschau zu halten, um nichts wichtiges zu verpassen.

Dies machen sich immer mehr Unternehmen zu Nutze, um kurze und knackige Werbeanzeigen zu platzieren. Optisch gliedern sie sich meist nahtlos in den Feed ein, wodurch sie sich nur durch den kleinen "Gesponsert" Hinweis von der klassischen Story unterscheiden.

Der Vorteil gegenüber der Werbung im Feed ist, dass Story-Ads noch angenehmer zu konsumieren sind. Der User kann einfach die erste Story anklicken und sich durch die automatische Abspielfunktion von Post zu Post swipen lassen.

#2 Videos werden noch wichtiger

Die Verwendung von Videos im Netz erfreut sich schon seit längerem großer Beliebtheit. Laut einer Statistik von Business Insider werden bis 2020 über 80 % des gesamten Internet Traffics über Videoinhalte generiert.
Diesen Hype griff 2016 auch Instagram auf, als mit dem Start des Story-Features auch Videos im Feed geteilt werden konnten. Dies machen sich auch immer mehr Werbetreibende zu Nutzen. Mithilfe von Werbevideos können Unternehmen ihrer Zielgruppe eine Geschichte zu ihrem Produkt erzählen. Zudem ist es einfacher, eine emotionale Bindung zum Produkt oder Unternehmen aufzubauen und komplexe Zusammenhänge zu veranschaulichen.

Mit über 1 Milliarde Nutzer ist Instagram eines der größten sozialen Netzwerke weltweit!

#3 Influencer müssen sich Vertrauen verdienen

Das Influencer Marketing ist so erfolgreich wie nie zuvor. Als Influencer werden Personen bezeichnet, die aufgrund ihrer hohen Reichweite und starken Social Media Präsenz als Träger für Werbung in Frage kommen. Diese wird dann auf dem jeweiligen Account, mittlerweile als Werbepost gekennzeichnet, der Anhängerschaft präsentiert. Und das funktioniert für Influencer und Werbetreibende bisher ausgezeichnet. 70 % der YouTube Nutzer meinten laut einer Umfrage, Influencern mehr zu vertrauen als den klassischen Promis.

Nun könnte jedoch ein Wendepunkt erreicht sein. Durch die zunehmende Kommerzialisierung Instagrams und der wachsenden Fanbase der Influencer, verlieren diese zunehmend den Anschluss zu ihren Fans. Der Food-Blogger, der 2016 noch auf die Fragen seiner Fans geantwortet und Bilder mit dem Smartphone aufgenommen hat, wird heute in vielen Fällen professionell abgelichtet, während der Account vom Management gepflegt wird.

Der Fokus vieler Unternehmen liegt deshalb neuerdings auf den sogenannten "Micro-Influencern". Damit werden jene Nutzer mit einer geringeren Anhängerschaft (meist zwischen 10.000 und 100.000 Followern) bezeichnet, die eine starke Bindung zu ihren Fans haben und die aufgrund von Ehrlichkeit und Bodenständigkeit großes Vertrauen bei der Zielgruppe genießen.

#4 Neue Features für E-Commerce

Mit der Buy-Funktion ist es Online-Händlern seit 2017 möglich, ihre Produkte direkt im Instagram-Feed anzubieten. Kurze Zeit später wurde die Funktion auch auf die Stories und den Explore-Bereich ausgeweitet.

2019 sollen noch einige weitere Shopping Features folgen, wie die neue "Checkout Funtkion". Damit lassen sich Zahlungsinformationen des Nutzers in der App abspeichern, um den Kauf eines Produkts direkt über Instagram abzuwickeln. Bisher werden die Nutzer dafür auf die Produktseite des jeweiligen Händlers weitergeleitet.
Aber nicht nur das: Auch lassen sich künftig Farben und Größen innerhalb der Anwendung vom Kunden konfigurieren.
Zu sehen ist das neue Feature bisher nur bei einigen ausgewählten Unternehmen aus den USA, da es sich zur Zeit in einer geschlossenen Beta-Phase befindet.

Instagram könnte sich in der Zukunft mit diesem Schritt zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für etablierte Verkaufsplattformen entwickeln.

Das Shopping-Feature in der Praxis

#5 Direktnachrichten mit Instagram-Direct

Um direkten Kontakt mit anderen Usern aufzunehmen, bietet Instagram die Möglichkeit einer "Direct Message". Ähnlich wie bei Facebook oder Twitter lassen sich damit private Nachrichten in Echtzeit versenden. Bisher war dies jedoch den Nutzern der App vorbehalten. 2019 soll die Funktion nun für Desktop Nutzer bereitgestellt werden.

Die sogenannten "DM's" können dadurch noch effizienter für Networking und die Interaktion mit Ihren Followern verwendet werden. Doch achten Sie stehts darauf, möglichen Interessenten echten Mehrwert zu bieten und nicht mit Werbung zu bombardieren. Sie wollen ja schließlich nicht als Spam-Bot wahrgenommen werden, oder?
Ein einfaches "Vielen Dank für's Folgen", oder das Beantworten von Fragen, kann wahre Wunder wirken und Ihre Sympathie bei Ihren Followern steigern!

Fazit

2019 wird ein wichtiges Jahr für Unternehmen und Werbetreibende auf Instagram. Die Plattform erschließt in rasender Geschwindigkeit neue Märkte und setzt kontinuierlich Trends.  Das tolle ist, dass Sie auch mit kleinem Werbebudget mit dem richtigen Ansatz enorme Reichweite aufbauen und so den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke oder Dienstleistung schnell steigern können.

Sollten Sie professionelle Unterstützung für die Planung Ihrer Social-Media Strategie benötigen, zögern Sie nicht uns anzusprechen. Hier geht's zu unserem Kontaktformular!


Weitere interessante Beiträge...

04.09.2019

Marketing/Development

Push-Notifications eröffnen Websitebetreibern völlig neue Wege, mit seinen Nutzern in Kontakt zu bleiben. Doch was ist das eigentlich und was gilt es zu beachten?

12.04.2019

Marketing

Die Macher der Erfolgsserie Game of Thrones beherrschen es wie kaum ein anderer, Millionen von Fans in ihren Bann zu ziehen. Wir zeigen Ihnen, welche Marketing-Tricks der Erfolgsserie Sie für Ihr Unternehmen einsetzen können.

Leuchtturm Illustration Lighthouse

08.02.2019

Web Entwicklung

Die Idee der Progressiv Web Apps (PWA) ist es, native App und mobile Website zusammenzubringen. Wie das genau aussieht und was eine sog. PWA eigentlich ist, erklären wir in diesem Beitrag.